Unsere Geschichte

Unser Familienbetrieb, seit 27 Jahren

Die Gründung von Clark’s Karosserie-Dienst

Die Karosseriewerkstatt existiert seit vielen Jahrzehnten auf unserem Standort. Im Jahr 1989 kaufte Arthur Clark, Vater von Reinhart Clark, die Werkstatt von seinem vorherigen Besitzer Géza László. Arthur Clark hat bereits Jahre davor als Geselle in dieser Werkstätte gearbeitet, dann machte er einen kleinen Abstecher im Großhandel und kehrte schließlich zurück, als ihm der Kauf des Betriebes angeboten wurde, weil Géza László in Pension ging.

Clark - Karosserie Dienst Wien Geschichte

Die ersten Jahre der Werkstatt

Er renovierte die gesamte Werkstatt und eröffnete am 01.01.1990 unter dem heutigen Namen: Clark’s Karosserie-Dienst. Im Jahr 1992 stieg seine Frau Elisabeth Clark, die Mutter von Reinhart Clark im Familienunternehmen ein und übernahm alle Büroangelegenheiten. Die Werkstatt konnte dank ihres guten Rufes und der zufriedenen Kunden immer mehr Aufträge erhalten und wuchs stabil. Im Jahr 1992 wurden Andreas Brunner und Günther Rathmanner als Karosseriebautechniker aufgenommen, die heute immer noch unsere geschätzten Mitarbeiter sind.

clark karosserie dienst wien
Karosserie Geschichte
Alte Karosserie Wien Foto
Karosserie Alte Foto

Reinhart Clark beginnt im Familienunternehmen

Im Jahr 1995 begann Reinhart Clark als Lehrling im Betrieb zu arbeiten und legte seine Gesellenprüfungen im Jahr 1998 ab. Seit 1999 arbeitet er als Karosseriebautechniker und absolvierte seine Meisterprüfung als Karosseriebautechniker  im Jahr 2004.

Noch im gleichen Jahr wurde das Nachbargrundstück neben der Werkstatt gekauft. So konnten mehr sichere, geschlossene Parkplätze vor der Werkstatt geschaffen werden und ein Lager wurde errichtet. Die Außenseite des Lagers dient seitdem als „kostenlose“ Werbefläche, auf der das riesen Clark Karossiere-Dienst-Logo platziert wurde.

Reinhart Clark

Änderungen der Besetzung

Arthur Clark erhielt im Jahr 2005 die Ehre als Bundesinnungsminister für Karosseriebautechnik die Interessen der Innungsmitglieder zu vertreten. Er setzte sich für diesen guten Zweck 8 Jahre lang ein bis er Ende 2013 in Pension ging. Diese ehrenvolle Aufgabe verlangte sehr viel Zeit von ihm und so kam es, dass im Hintergrund Reinhart Clark immer mehr die Leitung des Familienbetriebes übernahm.

In diesen Jahren wurden die Brüder: Karl Weinknecht im Jahr 2007 im Betrieb als Dellendrücker Profi aufgenommen, im Jahr 2011 sein Bruder Alexander Weinknecht als Unfallreparatur- und Scheibenfolienspezialist.

Clark Karosserie

Die Familienwerkstatt wird in zweiter Generation geführt

Mit 01.01.2014 übernahm Reinhart Clark offiziell Clark’s Karosserie-Dienst und leitet seitdem das Unternehmen mit seiner Frau Tamara Clark, die ebenfalls im Jahr 2014 ihre Bankangestellten Arbeit aufgab und das Büro von der Mutter Reinhart Clark’s übernahm. Seitdem kümmern sie sich zusammen liebevoll um Ihre wertvollen Kunden und um den reibungslosen Betrieb der Werkstatt.